Anwälte in Gießen, Frau RAin Beate Wypchol

Rechtsanwältin Beate Wypchol, in Strzelce Opolskie in Polen geboren und aufgewachsen, studierte in Gießen Rechtswissenschaften. Schon während des Studiums wählte sie das Familienrecht zu ihrem Schwerpunkt. Im Rahmen des Referendariats war sie beim Amtsgericht Gießen – Familiengericht- tätig, wo sie unter dem langjährigen Leiter des Familiengerichts ausgebildet wurde. Bereits seit 2002 arbeitete Frau Rechtsanwältin Wypchol in der Anwaltskanzlei Zorn, später Zorn & Reich. Ausbildungsbegleitend sammelte sie so schon früh praktische Erfahrungen. Im Anschluss an ihr 2. Staatsexamen trat Frau Wypchol der Anwaltssozietät Zorn & Reich als Partnerin bei. In der erweiterten Kanzlei übernimmt Frau Rechtsanwältin Wypchol, ihrer Spezialisierung entsprechend, den Bereich Familienrecht mit allen dazugehörigen Rechtsfeldern. Darüber hinaus betreut sie im Team mit Rechtsanwalt Jörg Reich und Rechtsanwalt Dominic Döring mittelständige Unternehmen aus Polen, wobei ihre ausgezeichneten Fremdsprachenkenntnisse einen beachtenswerten Verhandlungsvorsprung ermöglichen.

Rechtsanwältin Beate Wypchol:

„Im Familienrecht benötigt der Anwalt emotionale Sensibilität für die Bedürfnisse seines Mandanten und sichere Verhandlungsstärke im Umgang mit Gerichten, Behörden und der Gegenpartei. Eigenschaften, die man zum Teil mitbringen muss, zu einem anderen Teil durch Erfahrung erwirbt. Wir lassen beides in unsere Beratung einfließen.“

logo DAV verkehrsanwaelte
FamilienanwaelteRAin Wypchol arbeitsgemeinschaft_familienrechtDPJV-Logo Beate Wypchol

 

Frau Wypchol berät Sie u.a. zu folgenden Themen:

  • Familienrecht
  • Ehescheidung
  • Eheverträge / Scheidungsfolgenvereinbarungen
  • Unterhaltsrecht: Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt, Elternunterhalt
  • Erbrecht: Testament und Erbvertrag, Vermächtnis, Pflichtteil
  • Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
  • Verkehrsrecht
  • Schadensabwicklung und Unfallregulierung
  • Verkehrsordnungswidrigkeiten, Bußgeldverfahren
  • Inkasso, Forderungsbeitreibung und Vollstreckung
  • Beratung auch in polnischer Sprache

DAV FortbildungsbescheinigungAktuelle DAV-Fortbildungsbescheinigung (2017) für Frau RAin Beate Wypchol

weitere Fortbildungen auszugsweise:

  • Familienrechts-Seminar / Brennpunkte des Familienverfahrensrechts und des Unterhaltsrechts sowie die Auslegung von Eheverträgen und anderen familienrechtlichen Vereinbarungen (2018)
  • Europäischer Vollstreckungstitel – europäischer Zahlungsbefehl – Vollstreckung ins Ausland, neu: Europäische vorläufige Kontenpfändung (EuKoPfVO) zum 18.01.2017 (2017)
  • Familienrechts-Seminar / Versorgungsausgleich sowie Elternunterhalt (2017)
  • Familienrechts-Seminar / Neue Entwicklung im Unterhaltsrecht (2016)
  • Familienrechts-Seminar / Prozesstaktik im familienrechtlichen Verfahren sowie Anwaltsvergütung im familienrechtlichen Mandat (2016)
  • Familienrechts-Seminar / Eheverträge sowie Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung (2015)
  • Das Unterhaltsrecht – Aktuelle Schwerpunkte 2015 (2015)
  • Die besten Angriffs- und Verteidigungsmittel in der familienrechtlichen Auseinandersetzung (2015)
  • Anwaltsgebühren für Profis / Gebührenoptimierung, aktuelle Rechtsprechung, Praxistipps (2014)
  • Familienrechts-Seminar / Unterhaltsrecht, Verfahrensrecht sowie aktuelle Probleme des Rechtes zum Versorgungsausgleich unter Bezugnahme auf die Rechtsprechung des OLG Frankfurt (2014)
  • Familienrechts-Seminar / Eheverträge und Scheidungsfolgenvereinbarungen sowie aktuelle Rechtsprechung zum Unterhaltsrecht (2013)
  • Zwangsvollstreckungsrecht 2013 – Die große Reform der Zwangsvollstreckung (2012)
  • Der Selbständige und Unternehmer im Scheidungs- und Erbrecht (2012)
  • Familienrechts-Seminar / Gebühren und Kosten in Familiensachen sowie aktuelle unterhaltsrechtliche Probleme, insbesondere beim Ehegattenunterhalt (2012)
  • Familienrechts-Seminar / Aktuelles Unterhaltsrecht und aktuelle Rechtsfragen zur Verfahrenskostenhilfe (2011)
  • Deutschland und Polen in der Europäischen Rechtsgemeinschaft (2010)
  • Grundlagen des Insolvenzrechts nach den Änderungen durch MoMIG, FinMarktStabG und Verbraucherinsolvenzrechts (2010)
  • Familienrechts-Seminar / Eheverträge und Scheidungsfolgenvereinbarungen (Schwackenberg) sowie
  • Zugewinnausgleich (Diehl) (2010)
  • Familienrechts-Seminar / Neue Entwicklung des Unterhaltsrechts und das neue familiengerichtliche
  • Verfahren (FamFG) (2009)