Kann ich erfolgreich gegen eine Kündigung vorgehen?

Die Ausgangssituation ist oft sehr unterschiedlich. Wenn Ihnen bereits schriftlich gekündigt wurde oder Sie ein Angebot für einen Aufhebungsvertrag vorliegen haben, dann wissen Sie bereits, dass von Seiten Ihres Arbeitgebers das Arbeitsverhältnis beendet werden soll. Manchmal hat man auch nur ein Gefühl oder weiß aufgrund der Zustände im Betrieb, dass eine Kündigung zu erwarten ist.

Für die Frage, ob mit Erfolg gegen eine Kündigung vorgegangen werden kann, spielt es formal zunächst eine große Rolle, wie lange Sie im Unternehmen beschäftigt waren. Wichtig ist auch wie viele Mitarbeiter in Ihrem Betrieb beschäftigt sind. Je länger Sie in einem Unternehmen beschäftigt sind, desto länger fällt in der Regel auch die Kündigungsfrist aus. Näheres hierzu regelt im Zweifel der Arbeitsvertrag und nicht zuletzt Paragraf 622 BGB.

Ob auch Sie mit Erfolg sich gegen eine Kündigung wehren können oder den Jobwechsel mit einer Abfindung krönen können, besprechen wir mit Ihnen am Telefon. Rufen Sie uns gerne unverbindlich an!

Herr Rechtsanwalt Jörg Reich, Gießen,  berät und vertritt zum Thema Arbeitsrecht (Fachartikel zum Thema) sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber sowie mittelständische und kleine Unternehmer in außergerichtlichen und gerichtlichen Belangen, insbesondere zu folgenden Themengebieten:

Rechtsbeziehungen zwischen Verleiher und Leiharbeitsnehmer, zwischen Entleiher und Leiharbeitsnehmer, zwischen Verleiher und Entleiher; kollektivrechtliche Besonderheiten des Leiharbeitsverhältnisses sowie internationale Beziehungen.

– Arbeitsvertrag

Insbesondere die Gestaltung und Umsetzung von Arbeitsverträgen; Meldepflichten des Arbeitgebers; Probe- und Aushilfsarbeitsverhältnis, Nebenbeschäftigung; Teilzeitarbeit; Pflichten des Arbeitnehmers aus dem Arbeitsvertrag; Pflichten des Arbeitgebers aus dem Arbeitsvertrag; Arbeitsrecht; Arbeitsvergütung; Bemessung, Zuschläge, Abzüge, Sonderformen; Arbeitsvergütung ohne Arbeitsleistung. Beendigung des Arbeitsverhältnisses ; der Aufhebungsvertrag; ordentliche und außerordentliche Kündigung; allgemeiner Kündigungsschutz; der Kündigungsschutz nach dem KschG.

– Berufsbildungsförderung, öffentlich-rechtliches Arbeitsrecht

Förderungsmaßnahmen nach dem BAföG; Förderung nach dem Arbeitsförderungsgesetz; – der Berufsausbildung; – der beruflichen Fortbildung und Umschulung.

– Betriebsnachfolge, Arbeitnehmerüberlassungsverträge

Betriebsnachfolge; Gesamtrechtsnachfolge; Einzelrechtsnachfolge; Auswirkung der Betriebsnachfolge des Unternehmers sowie Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats.

– Insolvenz und Arbeitsverhältnis

Realisierung von Masse- und Konkursforderungen; Kündigung des Arbeitsverhältnisses im Konkurs; Vergleichsverfahren; Zwangsversteigerung; Gesamtvollstreckungsverfahren; Sanierung durch Übertragung.

– Zeugnis

Urlaub

Gehalt

Mobbing