Wer jetzt oder oder in den nächsten Wochen Urlaub geplant hat, ist gleich doppelt bestraft. Er wird in aller Regel seine Reisepläne, sofern er ins Ausland reisen wollte, nicht umsetzen können. Das reiserechtliche Problem ist durch eine Stornierung beim Reiseanbieter in der Regel in den Griff zu bekommen . Sofern es um dem genehmigten Urlaub geht, ist eine einseitige Stornierung durch den Arbeitnehmer nicht möglich. Man kann also den Urlaub nicht einfach zurückgeben und ihn sich für einen besseren Zeitpunkt aufheben. In der Regel wird auch der Arbeitgeber in der aktuellen Situation nicht willens sein, einem solchen Wunsch zu entsprechen. Gleichwohl ist es nicht verkehrt, es zumindest anzusprechen und zu versuchen.