Wer, anders als von außen, beispielsweise vom Bürgersteig aus ein Gebäude fotografiert (Panorama-Freiheit), sich nach „Innen“ begibt, hat für Sachfotos grundsätzlich den Hausherrn zu fragen, gerade auch dann wenn er die Aufnahmen später (auch online) veröffentlichen will. In Fachkreisen wird das auch „Property-Release-Vertrag“ genannt. Zu nicht mehr öffentlichen Grund zählen dabei z.B. Museen, Fussballstadien(!), Sportplätze, […]

Fotorechte: Recht am eigenen Bild Für Vereine/Veranstaltungen/Feste sollen Fotos von Tag der offenen Tür geschossen werden – anschließend auf der Webseite veröffentlicht werden. Muss ein Einverständnis erklärt werden? Wie macht man das? Einwilligung in Persönlichkeitsrechte: Was nützt ein Hinweis Schild am Eingang eines Festivals/Festes/Tag der offenen Tür? Ein Schild am Eingang des Vereinsgeländes kann keine […]

Man kann bei manch Elektroversand heute Spitzen-Überwachungstechnik kaufen, zum Preis eines Taschengeldes. HD fähige Kameras, IP-fähig, netzwerk-geeignet, und sich damit einen erheblichen Nachbarschaftlichen Ärger einholen.   Im Gegensatz zu durch z.B. das Bundesdatenschutzgesetz  ( § 6 b I BDSG) privilegierte Räume, in Banken, Schalterhallen oder im Kaufhaus, bedarf es zur Überwachung des eigene Eigentums immer […]

  Was im Netz publiziert wird, ist Sache der Eltern. Als Schnittmenge Ihrer Tätigkeitsfelder sehen Rechtsanwältin Beate Wypchol (Familienrecht) und Rechtsanwalt Dominic Döring (Medienrecht) die Beratung von Scheidungseltern, wenn es um das Persönlichkeitsrecht ihrer Kinder geht. Kinderfoto im Internet Bilder minderjähriger Kinder tauchen immer wieder ungewollt im Internet – dort häufig in social networks (Soziale […]